Aus alt mach neu - Umbau eines Kratzbaums

Materialien:
 Kratzbaum-Elemente

Ich habe vier 60cm-Sisalstangen sowie eine 30cm-Sisalstange verwendet. Außerdem habe ich zwei Sitzbretter, eine Hängeschale und eine runde Liegefläche als Abschluss eingebaut. Und eine Bodenplatte darf auch nicht fehlen (ich habe sie mir aus der vorigen zurechtgesägt).

 Wandhalterungen

Um einen so hohen Kratzbaum vernünftig stabilisieren zu können, ist es wichtig, dass man genügend Wandhalterungen verwendet. Für diesen Kratzbaum, der 2,80m hoch geworden ist, haben sich vier Halterungen als eine gute Zahl erwiesen. Diese Wandhalterungen sind aus 18mm dickem, unbehandeltem Fichtenholz, was die Bearbeitung sehr leicht macht. Und so sehen sie aus:

Wandhalterung Eine von vier Wandhalterungen

Der Durchmesser des Lochs muss natürlich dem der verwendeten Sisalstämme entsprechen, in meinem Fall 9cm.

Der Vorteil davon, dass die Sisalstämme durch die Halterungen hindurch geführt werden, ist der, dass eine kaputt gekratzte Stange ohne Probleme ausgetauscht werden kann. Außerdem ist man bei der nachgekauften Stange deutlich flexibler bei der Länge. Bekommt man z.B. die kaputte Stange nicht in derselben Länge nachgekauft, ist dies mit diesen Halterungen kein Problem. Bei Halterungen hingegen, die zwischen zwei Stangen angebracht werden müssen, muss man beim Nachkaufen einer Stange genau dieselbe Länge nachkaufen.

 Winkel, Schrauben und ggf. Montagekleber

Zur Befestigung der Halterungen an der Wand benötigt man entweder Winkel & Schrauben oder - wenn die Wände bei jeder Schraube auseinanderbröseln (wie bei mir) - Montagekleber. Möchte man die Halterungen mit Montagekleber befestigen, benötigt man zudem acht 30cm lange Leisten, wie man auf dem obigen Foto erkennen kann.

Werkzeug:
 Stichsäge

Nötig, um die Wandhalterungen sowie das Loch in den Halterungen auszusägen.

 Akkuschrauber/Bohrmaschine

Damit wird einerseits ein Loch in die Wandhalterung gebohrt, damit man mit der Stichsäge das Loch aussägen kann, und andererseits geht damit das Einschrauben von Schrauben natürlich schneller als mit dem Schraubenzieher. ;-)

 Zollstock und Wasserwaage

Diese dienen natürlich dem Ausmessen und geraden Anbringen der Wandhalterungen.

Vorgang:
Stückweiser Aufbau des Kratzbaums Zunächst werden die vier Wandhalterungen gemäß der Skizze ausgesägt und die Kanten mit Schmirgelpapier glatt geschmirgelt. Dann geht es folgendermaßen weiter:

Möchte man die Wandhalterungen mit Winkeln und Schrauben an der Wand befestigen, dürfte das sehr einfach sein. Die Halterungen werden einfach in regelmäßigen Abständen - am besten immer auf halber Höhe einer Stange - an die Wand geschraubt und anschließend kann der Kratzbaum Stange für Stange durchgeführt werden.

Für den Fall, dass man mit Montagekleber arbeitet, gestaltet sich das Anbringen etwas schwieriger, da die Halterungen während der Trocknungsphase stabilisiert werden müssen. Dies gelingt am besten, wenn man den Kratzbaum immer soweit aufbaut, dass er eine Wandhalterung stützen kann. Wie man auf dem Foto sieht, habe ich zusätzlich mit dicken Büchern für Halt gesorgt. So habe ich mich Wandhalterung für Wandhalterung hochgearbeitet.


Und so sieht das Ergebnis aus:

Der neue Kratzbaum
Der neue Kratzbaum

« Zurück













Logo